Roland Wirth    Ulmer Straße 7b,  86154 Augsburg  *  Tel.: 0821-421363

      Das große Reifen ABC...
Neu- und Gebrauchtreifen  *  Alufelgen  *  Sofortmomtage  *  Reifeneinlagerung  ........

                                    Home Nach oben Kontakt Inhalt

Aktuelles
Produkte + Preise
Service-Angeb.
der Weg zu uns
Linkliste
impressum

 

Das große Reifen-ABC

...na wer weiß denn schon was "DOT-Nummer" oder "psi" bedeutet. Um

Sie im Dschungel des Reifen-Fachjargons zu unterstützen, haben wir für

Sie einige Erläuterungen zusammengestellt.

 

Auswuchten

Ausgleichen von Unwuchten am Rad- und Reifensystem, die durch ungleiche Massenverteilung verursacht werden. Um einen ungleichen Verschleiß am Reifen und Schäden an der Radaufhängung zu vermeiden.

DOT-Nummer

Das namensgebende amerikanische "Department Of Transportation" verlangt eine Angabe zum Alter des Reifens. Die DOT-Nummer auf der Reifenflanke - zum Beispiel "327" bezeichnet die 32. Woche 1997. Ab dem Jahr 2000 werden die Bauwoche und das Baujahr eines Reifens vierstellig innerhalb der DOT-Nummer dargestellt. Das bedeutet, die letzten vier Ziffern der DOT-Nummer geben Bauwoche und Baujahr des Reifens an - zum Beispiel "1601" bezeichnet die 16. Woche 2001.

Karkasse

Grundkonstruktion des Reifens. Sie wird durch Gürtel und Laufstreifen komplettiert. Die Karkasse ist der entscheidende Festigkeitsträger eines Reifens

kPa

kPa (Kilopascal) ist eine Maßeinheit für den Luftdruck
1 kPa = 0,01 bar  / 1 bar = 100 kPa

Lagerung

Der Gummi altert durch Wärme, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung stärker und wird durch viele Lösungsmittel angegriffen. Daher Reifen kühl, trocken und dunkel lagern.Reifen ohne Felgen stehend, sonst möglichst liegend lagern.

lbs

lbs (pounds) ist eine amerikanische Maßeinheit (Gewicht).
1 lb = 0,4536 Kilogramm  / 1 Kilogramm = 2,205 lb

Luftdruck

Zu niedriger Luftdruck kann zu einer starken Erwärmung des Reifens führen und damit zur Gefahr eines Reifenschadens. Außerdem wird die Fahrstabilität beeinträchtigt, der Verschleiß erhöht und ein höherer Kraftstoffverbrauch verursacht. Deshalb mind. alle 14 Tage den Luftdruck am kalten Reifen prüfen. Reserverad nicht vergessen.

Profiltiefe

Bereits ab einer Profiltiefe von 4 mm nimmt die Haftung des Reifens bei Nässe deutlich ab. Die Reifen können den Wasserfilm nicht mehr verdrängen und verlieren den Kontakt zur Straße. Wir empfehlen daher bereits vor erreichen der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm, Sommerreifen bereits ab 2 bis 2,5 mm und Winterreifen bereits ab 4 mm Restprofiltiefe zu erneuern.

Reifen-
Kenndaten

1

Reifenbreite in mm (im Beispiel 175 mm)

2

Höhen-Breiten: Verhältnis von Höhe zu Breite des Reifenquerschnittes in %

3

Reifenbauart “R” (Radial) = radial angeordnete Karkassenfäden (Standard)
“D”  = Diagonalreifen. Es dürfen nur Reifen einer Bauart gleichzeitig montiert werden. Eine Mischbereifung ist laut StVZO nicht zulässig.

4

Der Felgendurchmesser wird diagonal von Felgenrand zu Felgenrand angegeben. Die Maßangabe erfolgt üblicherweise in Zoll ( “ ).

5

Tragfähigkeitskennziffer (Load Index LI) gibt die Kennzahl für die Belastbarkeit des Reifens an z.B. LI 60 = 250 kg; LI 82 = 475 kg

6

Speed-Index Kennbuchstabe für die zulässige Höchstgeschwindigkeit der Reifen

 

M

130 km/h

T

190 km/h

 

N

140 km/h

H

210 km/h

 

P

150 km/h

V

240 km/h

 

Q

160 km/h

W

270 km/h

 

R

170 km/h

Y

300 km/h

 

S

180 km/h

ZR

ab 240 km/h

7

Tubeless steht für “schlauchloser Reifen”

psi

psi (pounds per square inch) ist eine amerikanische Maßeinheit (Reifenluftdruck).
1 psi = 0,0689 bar  / 1 bar = 14,504 psi

Silikat

Silikat ist ein häufig verwendeter Füllstoff für Kautschukmischungen (chemisch Kieselsäure), mit dem der Nässegriff von Reifen verbessert und der Rollwiderstand gesenkt wird

Winterreifen

Winterreifen bieten durch spezielle Profile und Gummimischungen größtmögliche Sicherheit bei allen winterlichen Straßenbedingungen. Häufig ist jedoch nicht bekannt, daß Gummimischungen von Winterreifen später aushärten und deshalb bei unter 7° C kürzere Bremswege und somit mehr Sicherheit als Sommerreifen bieten.

Zoll

Zoll ( “ )ist ein amerikanische Maßeinheit (Entfernung).
1 Zoll = 25,4 Milimeter  / 1 Milimeter = 0,03937 Zoll

 

Nicht sachgerechte Verwendung/Montage der Reifen kann gefährliche Folgen haben !

Alle Angaben ohne Gewähr. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

 

Home Nach oben Kontakt Inhalt

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@gebrauchtreifen-wirth.de 
Copyright © 2002 Fa. Wirth  86154 Augsburg
Stand: 24. Oktober 2008